Erdogan über Operationen auf Kandil

Erdogan über Operationen auf Kandil

Erdogan über Operationen auf Kandil

Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat gesagt, dass bei Operationen in der Kandil-Region im Norden des Irak gegen die separatistische Terrororganisation PKK wichtige Versammlungsplätze zerstört worden sind. Diese Informationen gab der Staatspräsident in einem Fernsehinterview. Mit 20 Jets seien 10 wichtige Ziele zerstört worden, darunter auch Munitionslager, so Erdogan.

Nach Worten von Erdogan seien auch wichtige Versammlungsorte des angeblichen Führungskaders von PKK zerstört worden. „Wir gehen davon aus, dass dabei wichtige Namen außer Gefecht gesetzt worden sind“ so der Staatspräsident weiter.  

Eine Frage, ob es eine Bodenoperation auf Kandil geben kann, beantwortete Erdogan wie folgt: „Wir befinden uns in Kandil momentan an einem völlig anderen Punkt. Wie sie wissen haben wir einige Stützpunkte im Norden des Irak, die gestärkt werden müssen. Wir wollen, dass wir das mit der irakischen Zentralregierung zusammen machen.“

Der Staatspräsident sprach auch das Thema Sindschar an und wies daraufhin, dass es ein zweiter Kandil für die Türkei ist und daher von Bedeutung.

Der Staatspräsident fügte folgendes hinzu: „Wenn wir in Sindschar so etwas feststellen, werden wir das Nötige tun. Hier ist der Geheimdienst (MIT) sehr aktiv.“



Nachrichten zum Thema