• Video-Galerie

Wahnsinnsprojekt „Kanal-Istanbul” für 2023 geplant

Details über das Projekt „Kanal-Istanbul” sind bekannt geworden.

Wahnsinnsprojekt „Kanal-Istanbul” für 2023 geplant

Details über das Projekt „Kanal-Istanbul” sind bekannt geworden. Der Minister für Verkehr, Seefahrt und Kommunikation, Ahmet Arslan, gab Details über das in der Öffentlichkeit als „Wahnsinnsprojekt” bekannte Vorhaben bekannt. Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan hatte in 2011 das Projekt „Kanal-Istanbul” zum ersten Mal angekündigt.  

Laut Arslan werde der Kanal rund 45 Kilometer lang sein und das Marmarameer mit dem Schwarzmeer verbinden. Für das Kanal-Vorhaben seien bereits die Arbeiten in Küçükçekmece eingeleitet worden.

Ziel sei den Schiffverkehr auf dem Bosporus zu reduzieren und damit auch das Risiko von Schiffen mit gefährlichen Substanzen zu verringern. Außerdem soll mit dem Kanal im Bezug auf den Stadtumbau ein modernes Lebensumfeld gebildet werden.  

Für das Projekt soll das Marmarameer gefüllt und künstliche Insel geschaffen werden. „Kanal-Istanbul“ soll in 2023 abgeschlossen werden.



Nachrichten zum Thema