Zusammenarbeit zwischen der Türkei und Spanien

Die Beziehungen zwischen der Türkei und Spanien sind sehr stark.

Zusammenarbeit zwischen der Türkei und Spanien

Die Beziehungen zwischen der Türkei und Spanien sind sehr stark.

Der spanische Tourismusminister Alvaro Nadal sagte dies bei der Eröffnung des Nueva Economia Forums. Ministerpräsident Binali Yildirim, der offizielle Kontakte in Spanien führt, nahm als Gast an der Veranstaltung teil.

Nadal wies auf die große Zusammenarbeit zwischen den beiden NATO-Mitgliedern, im Kampf gegen den Terror hin.  

Die Türkei habe als Präsident der G20 gute Arbeiten geleistet. Er bezeichnete die Türkei und Spanien als zwei große Staaten in Europa. Beide Länder würden großes Wirtschaftswachstum erzielen. Für beide Länder sei der Tourismus von großer Bedeutung. Im Jahre 2017 hätten 32 Millionen Touristen ihren Urlaub in der Türkei verbracht. Die Türkei sei ein bedeutender Markt für Spanien.

Spanien verfolge den Tourismus-Markt in der Türkei aus nächster Nähe, um herauszufinden, welche weitere Möglichkeiten es für Spanien gibt.  verfolgt.

Die Türkei sei in einem Umwandlungsprozess. Dies bedeute gleichzeitig Infrastruktur und Energieinfrastruktur. Die Türkei habe große Investitionen in der erneuerbaren Energie unternommen. Spanien wolle im laufenden Jahr ein Plus von 8000 Megawatt leisten. Nadal betonte, dass die Türkei außerhalb von EU, der viertgrößte Handelspartner Spaniens ist.  

Dies bedeute enge Zusammenarbeit. Zwischen den beiden Ländern habe schon immer eine Brücke aus unterschiedlichen Sektoren existiert. Die Türkei sei für die Spanier das Tor für den Nahost und Asien. Für die Türkei bilde Spanien das Tor für Latein-Amerika.

Das bilaterale Handelsvolumen sei erfreulich. Große spanische Unternehmen seien in der Türkei aktiv. Die Türkei verwirkliche große Infrastrukturinvestitionen. Die Türkei habe gemeinsame politische und wirtschaftliche Strategien mit Spanien.

 



Nachrichten zum Thema